Un monde fragile

Un monde fragile

Einige hatten sie vorhergesagt, wenige haben daran geglaubt. Eine Pandemie, nein aber auch! – Heute ermessen wir unsere Verletzlichkeit. Unsere Gewissheiten sind erschüttert, unser Leben stand auf Messers Schneide, vor uns liegt eine Zukunft ohne klare Orientierungspunkte. Das Programm «Un monde fragile» erzählt von Vorahnungen, von unserer Welt, die auf einmal so zerbrechlich geworden ist, und von den Bedingungen unseres Lebens als Menschen.

Unterstützt von: SWISSLOS Kanton Aargau • Else v. Sick Stiftung • Hans und Lina Blattner Stiftung • Landis & Gyr Stiftung • Stiftung Temperatio