Dienstag, 12. Januar 2021

Festival Direktorin Annette Schindler tritt zurück

Annette Schindler hat die künstlerische Leitung von Fantoche 2012 und die Gesamtleitung 2013 übernommen. Seither ist es ihr gelungen, die Eintrittszahlen um über 25 Prozent zu steigern und die nationale sowie internationale Bedeutung des Festival deutlich zu stärken – unter anderem mit dem Industry Day als Hub für die Schweizer Branche, oder mit VR-Experiences als interaktive Erweiterung der Animationstechniken. 

Unter ihrer Führung begann das Festival, dreisprachig zu kommunizieren und vollzog den digitalen Wandel in allen Bereichen: von der Kommunikation über die Integration multimedialer Werke bis hin zur Filmvorführung. Annette Schindler hat Wert darauf gelegt, dass weibliche Filmemacherinnen, Jurorinnen und Mitarbeiterinnen gut vertreten sind und verkleinerte den ökologischen Fussabdruck des Festivals. Schliesslich gelang es der Fantoche-Direktorin, das Festival auf eine solide finanzielle Basis zu stellen. 

Der Vorstand bedauert den Rücktritt von Annette Schindler sehr. Vorstandspräsidentin Christine Egerszegi: «Wir sind Annette Schindler sehr dankbar für die zuverlässige und inspirierende Arbeit, die sie in ihren zehn Festivaljahren geleistet hat. Es ist ihr als Direktorin hervorragend gelungen Fantoche als DAS Animationsfilmfestival im In- und Ausland zu etablieren. Ich gebe zu: der Vorstand lässt diese fachlich und menschlich so qualifizierte Frau nur ungern weiterziehen.»

Annette Schindler: «Die ‹magische Schwelle› von 10 Jahren erweist sich auch für mich persönlich und das Festival als stimmiger Zeitpunkt für eine Übergabe an eine neue Leitung. Dank viel Glück und einem unerschrockenen Team konnten wir das Festival sogar 2020 als eines von ganz wenigen vor Ort durchführen. Das Festival 2021, das letzte unter meiner Leitung, soll mit dem Thema UN MONDE FRAGILE dazu beitragen, die Erfahrungen der Pandemie filmisch zu verarbeiten. Ich verlasse Fantoche mit einem lachenden und einem weinenden Auge und bleibe dem Festival, dem Vorstand und meinem 5-Sterne-Team freundschaftlich verbunden. Ich freue mich darauf, meinen Kulturvermittlungs-Mandaten mehr Zeit einräumen zu können.»

Die Medienmitteilung als PDF finden Sie hier.
 

Die Stellenausschreibung finden Sie hier.