La Svizzera italiana animata

La Svizzera italiana animata

Es war einmal das Fernsehen. Um gegen das grosse Italien zu bestehen, initiierte die RSI, der kleinste der drei sprachregionalen SRF-Sender, in den 1970er Jahren für ihre Kinderprogramme ein schweizweit einmaliges Produktionsbiotop für Animation. Als dieses Märchen ab den 1990ern endete, führte die Suche nach Arbeit viele Filmschaffende ins Exil. Könnte der anhaltende Animationsboom dieses Potenzial erneut zur Blüte bringen und die RSI dabei wieder eine Schlüsselrolle spielen? Es gibt Anzeichen dafür. Fantoche zeigt Werke aus dem In- und Ausland, die ganz oder mit wesentlichen Beiträgen von Personen aus der italienischen Schweiz geschaffen wurden. 

C’era una volta la televisione. E per resistere contro la grande Italia, negli anni Settanta la RSI, la più piccola delle emittenti SRF per le tre regioni linguistiche, diede inizio, per i programmi per bambini, a un contesto di produzione d’animazione unico per tutta la Svizzera. Quando negli anni Novanta questa fiaba finì, la ricerca di lavoro portò molti autori all’esilio. Il costante boom caratterizzante il cinema d’animazione potrebbe essere in grado di far rifiorire questo potenziale e far sì che la RSI abbia ancora un ruolo chiave? I segnali ci sono. Fantoche presenta opere nazionali e internazionali, firmate in toto o con contributi sostanziali da persone della Svizzera italiana.

Kuratiert von: Rolf Bächler

Unterstützt von: SWISSLOS Aargau