Hungarian Animation

Hungarian Animation: A Visual and Social Art Form

Mit ihrer unkonventionellen Herangehensweise an Form und Inhalt animierter Filme leisteten ungarische Regisseur*innen in den vergangenen 50 Jahren – von den Zeiten des Kommunismus bis zur Gegenwart – einen wichtigen Beitrag in der internationalen Welt der Animation. Visuelle Erfindungen und ein kritischer Blick auf das Leben waren charakteristisch für so symbolträchtige Werke wie «Sisyphus» mit seinen markanten Pinselstrichen oder die einzigartigen POV-Aufnahmen in «Die Fliege». Neben diesen zeigen auch weniger bekannte Werke, wie der animierte Musikfilm «Bubble Bath», mit welchem Engagement ungarische Filmemacher*innen die Animation als visuelle und soziale Kunstform erkunden.

Kuratiert von: Anna Ida Orosz

Unterstützt von: SWISSLOS Kanton Aargau