Kai

Kai

Als seine kleine Schwester Shamui durch einen Unfall im Schnee verloren geht und für tot erklärt wird, bricht für Kai und seine Mutter eine Welt zusammen. Nur schwer meistern sie ihren Alltag in der Gemeinschaft. Was sie nicht wissen: Shamui wurde von der Eiskönigin Hattan gefunden und in das Eisschloss entführt. Jahre später droht Hattan das ganze Grasland, und somit Kais Heimat, einzufrieren. Ihre Wölfe streifen durch das Land und verbreiten Angst und Schrecken. Der mutige Kai – mittlerweile ein junger Mann – will sein Volk retten und Hattan ein für alle Mal vernichten. Er begibt sich auf eine abenteuerliche Reise und wähnt sich mit der Hilfe des Wassergottes siegessicher. Seine Erinnerungen an Shamui begleiten ihn ständig, während ihm Hattans Wölfe dicht auf den Fersen sind. Da begegnet er plötzlich einem schüchternen Mädchen, das offenbar verloren im Wald umherirrt. Es gelingt ihm nicht, das traurig wirkende Mädchen aus der Reserve zu locken. Was Kai aber nicht erkennt: Das Mädchen ist die totgeglaubte Shamui. Sie hegt mittlerweile einen Groll gegen ihre Familie, weil sie sich im Stich gelassen fühlt. Zudem ist ihre Wahrnehmung durch die Magie der Eiskönigin getrübt, die sie als ihre eigene Tochter grossgezogen hat. Hattan und ihr Wolfsrudel scheinen zu gewinnen, der Wassergott ist geschwächt und Kai und seine Freunde entmutigt. Da taucht plötzlich unerwartete Hilfe auf. Der bildgewaltige Film wurde 2016 am renommierten Festival international du film d’animation d’Annecy gezeigt. Es ist der dritte Animationsfilm des südkoreanischen Regisseurs Lee Sung-gang, der bereits 2002 mit «My Beautiful Girl, Mari» in Annecy den Grand Prix gewann. (km) https://vimeo.com/207235368

 

 

    Informationen

  • RegieSung Gang Lee
  • LandKR
  • Produktionsjahr2016
  • Laufzeit1 Stunde 36 Minuten
  • Sprache (Untertitel)Koreanisch (Englisch/Deutsch)
  • Altersfreigabe12+