Editorial 2015

Animation überall!

Fantoche feiert zum dreizehnten Mal und seit zwanzig Jahren in Baden ein Fest für den Animationsfilm. Zu diesem Anlass verwöhnen wir unser Publikum mit einigen Highlights: Es warten dieses Jahr so viele aktuelle Langfilme wie noch nie, allesamt Premieren, darunter «Inside Out» («Alles steht Kopf»), die freudig erwartete neue Filmperle von Pixar. Unser polnisches Kuratorenteam hat herausragende Programme zusammengestellt, welche einen die Seele des dortigen Animationsfilmschaffens spüren lassen. Anarchisch darf es im Velokino zugehen: Auf dem Bahnhofplatz in Baden lädt es dazu ein, auf Velos selbst den nötigen Strom für den Filmprojektor zu generieren. Auf eine wahre Zeitreise gehen wir mit der diesjährigen Ausstellung, die 100-jährige Animationsgeräte sowie neue Animations-Installationen im physischen Raum zeigt. Dazu gehört als spezielles Highlight das Alternate-Reality-Game «X-Gir-animation», eine digitale animierte Schnitzeljagd durch Baden, speziell für das Fantoche-Jubiläum konzipiert. Selbstredend kommen auch Familien zum Zug, dieses Jahr gar im Rahmen eines kuratierten Programms. Zwei Nouveautés, auf die wir uns besonders freuen, sind der «Industry Talk» und ein Filmprogramm mit Schweizer Werbefilmen, mit denen wir unser Festival für die kommerzielle Animationsproduktion öffnen: Willkommen!

Und natürlich fehlen auch unsere Wettbewerbe mit sorgfältig ausgewählten Animationsfilmen aus aller Welt nicht: Jurys und das Publikum sind wieder gefragt, die stärksten Filme daraus zu küren. Wir sind gespannt auf die Entscheidungen und sagen deshalb: Vorhang auf zur Woche des Animationsrausches in Baden!